Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:colonel_697

Colonel 697

Colonel 697, hergestellt von einem unbekannten Hersteller in Hong Kong.

Der Multibandempfänger Colonel 697 ist ein in Hong Kong gebauter Multibandempfänger, der dank der Abdeckung des VHF-Flugfunkbereichs als Exportgerät gehandelt wurde.

Colonel 697

Technische Daten

Stromversorgung

Dimensionen

  • 330 x 255 x 115 mm, Gewicht ca. 2.5 kg

Zubehör


Colonel 697

Bedienung

Das Koffergerät hat ein Gehäuse teils aus Kunststoff und teils aus mit Kunstleder überzogenem Pressspan, es kann vom 220 V Netz oder mit vier 1,5 V - Batterien betrieben werden.

Auf der Frontplatte liegt unten der Lautsprechergrill, darüber unter einem Deckel die horizontal angeordnete Frequenzskala. Die Drucktasten für die Bereichswahl sind rechts vom Lautsprecher angeordnet.

Die obere Hälfte der Frontplatte wird von der horizontalen Frequenzskala dominiert. Ähnlich wie bei anderen preisgünstigen „Exportgeräten“ wird mit der Anzahl Zeilen der Skala etwas geschummelt, SW1 und SW2 resp. 4-6 und 7-12 MHz sind in einem einzigen Bereich zusammengefasst, es sieht nur nach zwei Kurzwellenbereichen aus. Dasselbe gilt für die die VHF-Bereiche: AIR Band, PB (Police) und WB (Weather) werden de facto in einem einzigen Bereich zusammengefasst, dass das Gerät hier in FM empfängt macht das Gerät zum Flugfunk-Empfang, im Bereich 108 - 136 MHz kommt Amplitudenmodulation zum Einsatz, praktisch untauglich. Der Abstimmknopf liegt rechts von der Skala, eine Feinabstimmung ist nicht vorgesehen.

Unter der Skala sind die Schieberegler für den Squelch, Tonblende und Lautstärke und daneben der Hauptschalter und AC/DC angeordnet, dieser Schalter schaltet nicht die bekannte Rockband zu, sondern lässt zwischen Netz- und Batteriebetrieb (DC) umschalten.

Colonel 697 RückwandDie Empfangseigenschaften sind nicht überzeugend, die Abstimmung ist grob und in den Kurzwellenbereichen ist das saubere Abstimmen auf eine Station kaum möglich. Es können die stärksten Stationen eingestellt werden, die Frequenzmarken liegen aber zu weit auseinander, um eine Frequenz mit Sicherheit abstimmen zu können.

Um das lokale UKW-Programm zu verfolgen, ist das Gerät als Werkstattradio brauchbar, der VHF-Bereich ist aufgrund der FM-Demodulation auf den Wellenlängen des Flugfunks und den praktisch fehlenden unverschlüsselten BOS-Aussendungen im VHF-Band heutzutage praktisch ohne Nutzen, das Abhören der Aussendungen im BOS - VHF-Bereich ohnehin nicht gestattet.

Technisches Prinzip

Superhet. Colonel 697

Bestückung

Das Gerät ist halbleiterbestückt.

Technische Unterlagen

Entwicklung

Keine Bilder gefunden.

Weitere Informationen

de/colonel_697.txt · Zuletzt geändert: 2021/07/15 14:05 von mb