Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:e-77

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
de:e-77 [2018/08/27 10:45]
mb angelegt
de:e-77 [2018/08/27 11:15] (aktuell)
mb
Zeile 3: Zeile 3:
  
 Parallel zum Kurzwellen- / Allwellenempfänger [[E-627]] entwickelte Autophon in der Mitte der Fünfzigerjahre einen [[VHF]]-Empfänger,​ welche auch den Flugfunkbereich abdecken konnte. Das Gerät wurde zu Überwachungszwecken und von den Flieger- / Flabtruppen eingesetzt, unter der Bezeichnung **E-77** wurde es zu Überwachungszwecken von den PTT eingesetzt und auch an zivile Flugüberwachungsstellen u.a. in Südamerika und Finnland exportiert. Parallel zum Kurzwellen- / Allwellenempfänger [[E-627]] entwickelte Autophon in der Mitte der Fünfzigerjahre einen [[VHF]]-Empfänger,​ welche auch den Flugfunkbereich abdecken konnte. Das Gerät wurde zu Überwachungszwecken und von den Flieger- / Flabtruppen eingesetzt, unter der Bezeichnung **E-77** wurde es zu Überwachungszwecken von den PTT eingesetzt und auch an zivile Flugüberwachungsstellen u.a. in Südamerika und Finnland exportiert.
- +{{:​images:​autophon-e77.jpg?​direct&​600|Autophon E-77}}
-{{:​images:​autophon-e628.jpg?​direct&​600|Autophon E-628}}+
 ===== Technische Daten ===== ===== Technische Daten =====
   * [[Prinzip]]:​ [[Einfachsuperhet]],​ [[ZF]] 10,7 MHz ([[FM]]); 1,6 MHz ([[AM]] schmal)   * [[Prinzip]]:​ [[Einfachsuperhet]],​ [[ZF]] 10,7 MHz ([[FM]]); 1,6 MHz ([[AM]] schmal)
   * [[Betriebsarten]]:​ [[A3|AM (A3)]], [[F3|FM (F3)]]   * [[Betriebsarten]]:​ [[A3|AM (A3)]], [[F3|FM (F3)]]
   * [[Frequenzbereich]]:​ 20 - 180 MHz in sechs Bereichen (20 - 29 MHz / 29 - 42 MHz / 42 - 61 MHz / 61 - 85 MHz / 85 - 122 MHz / 122 - 180 MHz)   * [[Frequenzbereich]]:​ 20 - 180 MHz in sechs Bereichen (20 - 29 MHz / 29 - 42 MHz / 42 - 61 MHz / 61 - 85 MHz / 85 - 122 MHz / 122 - 180 MHz)
-  * [[Frequenzanzeige]]:​ Analogskala,​ [[Tommeltuner]]+  * [[Frequenzanzeige]]:​ Analogskala,​ [[Trommeltuner]]
   * [[Frequenzspeicher]]:​ keine   * [[Frequenzspeicher]]:​ keine
   * [[Signalstärkeanzeige]]:​ [[S-Meter]]   * [[Signalstärkeanzeige]]:​ [[S-Meter]]
Zeile 19: Zeile 18:
 {{ :​images:​autophon-e627-z627.jpg?​direct&​200|Zerhackerspeisegerät Z-627}} {{ :​images:​autophon-e627-z627.jpg?​direct&​200|Zerhackerspeisegerät Z-627}}
   * [[Netzbetrieb]]:​ 110, 125, 145, **220** und 250 V   * [[Netzbetrieb]]:​ 110, 125, 145, **220** und 250 V
-  * [[Akku / Batteriebetrieb]]:​ 6 resp. 12 V mit Zerhackerspeisegerät **[[Z-627]]/1**; für die unterschiedlichen Akkuspannungen können die beiden Röhrenheizkreise parallel oder in Serie geschaltet werden.+  * [[Akku / Batteriebetrieb]]:​ 6 resp. 12 V mit Zerhackerspeisegerät **[[http://​www.armyradio.wiki/​doku.php?​id=de:​z-627|Z-627]]**; für die unterschiedlichen Akkuspannungen können die beiden Röhrenheizkreise parallel oder in Serie geschaltet werden.
  
 ==== Dimensionen ==== ==== Dimensionen ====
Zeile 29: Zeile 28:
  
 ---- ----
-{{:​images:​autophon-e628-front.jpg?​direct&​600|Autophon E-628: Frontansicht}}+{{:​images:​autophon-e77-front.jpg?​direct&​600|Autophon E-77: Frontansicht}}
 ===== Bedienung ===== ===== Bedienung =====
-{{ :​images:​autophon-e628-back.jpg?​direct&​300|Autophon E-628}} Der E-77 verfügt über ein olivgraues Metallgehäuse,​ ein abnehmbarer Frontdeckel deckt zum Transport sämtliche Bedienungselemente ab, beim Betrieb kann der Deckel mit Schnappverschlüssen an der Geräterückwand angebracht werden. Die Frontplatte misst 44 cm, das Gerät mit den Tragegriffen 51 cm in der Breite, mit den Gerätefüssen 27 cm in der Höhe, 26 cm in der Tiefe und bringt 20 kg auf die Waage.+{{ :​images:​autophon-e77-type.jpg?​direct&​300|Autophon E-77}} Der E-77 verfügt über ein olivgraues Metallgehäuse,​ ein abnehmbarer Frontdeckel deckt zum Transport sämtliche Bedienungselemente ab, beim Betrieb kann der Deckel mit Schnappverschlüssen an der Geräterückwand angebracht werden. Die Frontplatte misst 44 cm, das Gerät mit den Tragegriffen 51 cm in der Breite, mit den Gerätefüssen 27 cm in der Höhe, 26 cm in der Tiefe und bringt 20 kg auf die Waage.
  
 Die Frontplatte gliedert sich zur Linken in drei Bereiche: oben der Antenneneingang als SO-239 Buchse, daneben der Erdanschluss. Zwischen den Sicherungen und dem S-Meter findet sich ein Taster, der das Instrument zur Kontrolle der korrekten Anodenspannung umschaltet. Die Frontplatte gliedert sich zur Linken in drei Bereiche: oben der Antenneneingang als SO-239 Buchse, daneben der Erdanschluss. Zwischen den Sicherungen und dem S-Meter findet sich ein Taster, der das Instrument zur Kontrolle der korrekten Anodenspannung umschaltet.
de/e-77.1535359546.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/08/27 10:45 von mb