Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:e104

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Letzte Überarbeitung Beide Seiten der Revision
de:e104 [2018/10/05 21:04]
mb
de:e104 [2018/10/05 21:25]
mb
Zeile 53: Zeile 53:
  
 ===== Technisches Prinzip ===== ===== Technisches Prinzip =====
-{{:​images:​telefunken-e104-block.jpg?​600|Telefunken E 104}} +{{:​images:​telefunken-e104-block.jpg?​600|Telefunken E 104}}\\ 
 Das vom Antenneneingang herkommende HF-Signal gelangt nach einer Schutzglimmlampe in die erste HF-Verstärkerstufe (V7: [[EF85]]) und nach einem zweikreisigen Bandfilter auf den Mischer (V8: [[ECC81]]). Hier wird mit der Oszillatorfrequenz (V6: [[EF80]]), welche aus einem von 15 schaltbaren Quarzen abgeleitet wird, auf die erste Zwischenfrequenz umgesetzt, diese liegt in den Bereichen 4 - 9 (5950 - 12050 kHz) zwischen 1,1 und 2,1 MHz und in den Bereichen 10 - 19 (11900 - 30100 kHz) im Bereich von 1,9 - 4,1 MHz. In den Bereichen 1 - 3 (1100 - 6100 kHz) arbeitet die Eingangsstufe ohne eingeschalteten Oszillator als Geradeaus - Stufe. Das vom Antenneneingang herkommende HF-Signal gelangt nach einer Schutzglimmlampe in die erste HF-Verstärkerstufe (V7: [[EF85]]) und nach einem zweikreisigen Bandfilter auf den Mischer (V8: [[ECC81]]). Hier wird mit der Oszillatorfrequenz (V6: [[EF80]]), welche aus einem von 15 schaltbaren Quarzen abgeleitet wird, auf die erste Zwischenfrequenz umgesetzt, diese liegt in den Bereichen 4 - 9 (5950 - 12050 kHz) zwischen 1,1 und 2,1 MHz und in den Bereichen 10 - 19 (11900 - 30100 kHz) im Bereich von 1,9 - 4,1 MHz. In den Bereichen 1 - 3 (1100 - 6100 kHz) arbeitet die Eingangsstufe ohne eingeschalteten Oszillator als Geradeaus - Stufe.
  
de/e104.txt · Zuletzt geändert: 2018/10/05 21:40 von mb