Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:e52

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
de:e52 [2018/08/26 11:36]
mb angelegt
de:e52 [2021/10/07 16:57] (aktuell)
mb [Technisches Prinzip]
Zeile 8: Zeile 8:
   * **E52C**: Rackversion   * **E52C**: Rackversion
   * **E52N**: militärische Normalversion (mit Batterieröhren)   * **E52N**: militärische Normalversion (mit Batterieröhren)
- +{{:​images:​autophon-e52-b.jpg?​direct&​600|Autophon E52C}}
-{{:​images:​autophon-e52.jpg?​direct&​600|Autophon E52C}}+
 ===== Technische Daten ===== ===== Technische Daten =====
   * [[Prinzip]]:​ [[Einfachsuperhet]],​ [[ZF]] unter 2 MHz: 75 kHz; über 2 MHz: 1600 kHz   * [[Prinzip]]:​ [[Einfachsuperhet]],​ [[ZF]] unter 2 MHz: 75 kHz; über 2 MHz: 1600 kHz
Zeile 30: Zeile 29:
   * Impulsverstärker **JV52C** zum Schnell-Telegraphieempfang   * Impulsverstärker **JV52C** zum Schnell-Telegraphieempfang
  
 +{{:​images:​autophon-e52.jpg?​direct&​600|Autophon E52C}}
 ===== Bedienung ===== ===== Bedienung =====
-Als Nachfolger des mit Steckspulensätzen und einer Logskala ausgerüsteten [[E39]] entwickelte [[Autophon]] ab 1942 den [[E44]], einen Batterieröhrenempfänger ​mit einem Spulenrevolver mit direkt ​schaltbaren Frequenzbereichen und einer direkt geeichten Skala.+Als Nachfolger des mit Steckspulensätzen und einer Logskala ausgerüsteten [[E39]] entwickelte [[Autophon]] ab 1940/42 Superhetempfänger ​mit einem Spulenrevolver mit schaltbaren Frequenzbereichen und einer direkt ​ablesbaren ​geeichten Skala
 + 
 +In einer kleinen Serie von ca. 30 Geräten wurde der Empfänger **E52** mit Loktal - Schlüsselröhren aus der Produktion von Philips gefertigt und kam im kommerziellen Bereich unter anderem bei den Schweizer PTT und Agence France Press zum Einsatz. 
 + 
 +Der Empfänger wurde von der KTA getestet und dann in überarbeiter Version ab 1944 beschafft. Im militärischen [[E44]] wurde durchgehend die Batterie-Pentode [[D1F]] eingesetzt, die Philips in ausreichender Anzahl zu liefern bereit war. Der NF-Leistungsverstärker mit Lautsprecher und das Netzspeisegerät wurde im militärischen Empfänger [[E44]] in einen Zusatzkasten ausgelagert.
  
-In einer kleinen Serie wurde das Gerät wurde auch mit Schlüsselröhren als kommerzielle Variante zum Einsatz bei den Schweizer PTT und Agence France Press in einer kleinen Serie von ca. 30 Geräten produziert. ​Von der Armee wurde der überarbeitete Empfänger aus Kostengründen (aufwendigere ​Konstruktion) im Jahre 1952 nicht beschafft, sondern die Entwicklung eines einfacher konstruierten Geräts ([[E-627]], Zivilversion [[E-76]]) in Auftrag gegeben.+Von der Armee wurde bei der Beschaffung eines Nachfolgegeräts aufgrund der aufwendigeren ​Konstruktion ​auf die Überarbeitung des E52 verzichtet, sondern ​1952 die Entwicklung eines einfacher konstruierten Geräts ([[E-627]], Zivilversion [[E-76]]) in Auftrag gegeben.
  
-Der Empfänger ist als 19 Zoll - Rackeinschub konzipiert (Abmessungen 520 x 300 x 300 mm, Gewicht 26 kg), Netzeingang und Antennenanschlüsse ​wurden ​auf die Geräterückseite ​verlegt.+Der Empfänger ​E52C ist als 19 Zoll - Rackeinschub konzipiert (Abmessungen 520 x 300 x 300 mm, Gewicht 26 kg), Netzeingang und Antennenanschlüsse ​sind auf der Geräterückseite ​angeordnet.
    
 Die querverlaufende Trommelskala in der Mitte der Frontplatte des Empfängers erlaubt es, die Empfangsfrequenz direkt abzulesen. Der gesamte AM-Bereich von der Lang- bis über die Kurzwelle wird in acht Teilbereichen (100-260 / 260-740 / 740-2000 kHz / 2-4,5 / 4,5-9 / 9-16,5 / 16,5-26,5 / 26,5-37,5 MHz) überstrichen. Die querverlaufende Trommelskala in der Mitte der Frontplatte des Empfängers erlaubt es, die Empfangsfrequenz direkt abzulesen. Der gesamte AM-Bereich von der Lang- bis über die Kurzwelle wird in acht Teilbereichen (100-260 / 260-740 / 740-2000 kHz / 2-4,5 / 4,5-9 / 9-16,5 / 16,5-26,5 / 26,5-37,5 MHz) überstrichen.
Zeile 53: Zeile 57:
  
 ==== Bestückung ==== ==== Bestückung ====
-Das Gerät ist halbleiterbestückt.+V1 / Pos. 32 ([[EF22]], HF-Vorstufe);​ V2 / Pos. 51 ([[EF22]], HF-Vorstufe);​ V3 / Pos. 77 ([[ECH21]], Mischstufe, Oszillator);​ V4 / Pos. 228 ([[EF22]], 1. ZF-Stufe); V5 / Pos. 288 ([[ECH21]], 2. ZF-Stufe, Röhrenvoltmeter);​ V6 / Pos. 333 ([[ECH21]], Demodulator,​ NF-Vorstufe);​ V7 / Pos. 348 ([[EBL21]], Ausgangsverstärker);​ V8 / Pos. 179 ([[EF22]], Telegraphieüberlagerer / BFO); V9 / Pos. 411 ([[AZ21]], Netzgleichrichter),​ Stabilisator STV 150/20 für Anodenspannung;​ Selengleichrichter für die Heizspannung
  
 ===== Technische Unterlagen ===== ===== Technische Unterlagen =====
 +  * {{ :​manuals:​autophon-e52c-manual.pdf |Empfänger E52C}}, Beschreibung
 +  * {{ :​manuals:​autophon-e52c-prospekt.pdf |Le Recepteur professionel Suisse}}, Prospekt
  
 ==== Entwicklung ==== ==== Entwicklung ====
-{{gallery>:​images?​*.jpg&​0&​80x80&​lightbox&​showtitle&​titlesort}}+{{gallery>:​images?​autophon-e52*.jpg&​0&​80x80&​lightbox&​showtitle&​titlesort}}
 ==== Weitere Informationen ==== ==== Weitere Informationen ====
-  * [[ |auf der Website von www.radiomuseum.org]]+  * [[https://​www.radiomuseum.org/​r/​autophon_e52ce_52.html|Autophon E52 auf der Website von www.radiomuseum.org]]
de/e52.1535276198.txt.gz · Zuletzt geändert: 2018/08/26 11:36 von mb