Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:funkfernschreiben

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen RevisionVorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
de:funkfernschreiben [2019/04/21 22:17] mbde:funkfernschreiben [2019/04/27 17:30] (aktuell) mb
Zeile 10: Zeile 10:
 Nur selten wurden auf Kurzwelle ASCII-Aussendungen eingesetzt. Der ASCII-Code umfasst Buchstaben in Gross- und Kleinschreibung, Zahlen und einige Sonderzeichen, und ist vor allem vom Einsatz in der elektronischen Datenverarbeitung / -übertragung her bekannt. Nur selten wurden auf Kurzwelle ASCII-Aussendungen eingesetzt. Der ASCII-Code umfasst Buchstaben in Gross- und Kleinschreibung, Zahlen und einige Sonderzeichen, und ist vor allem vom Einsatz in der elektronischen Datenverarbeitung / -übertragung her bekannt.
  
-Weiterentwicklungen zum üblichen Baudot-Verfahren waren die [[ARQ]]-Verfahren, nach jeweils 7 Impulsen sendete die empfangende Station dem Sender ein Quittungszeichen zurück, das die korrekte Übermittlung signalisiert. Beim [[SITOR]]-Verfahren wird das Quittungszeichen erst nach Übermittlung eines Dreierblocks von Zeichen erwartet, was die Übertragungsgeschwindigkeit bei gleichbleibender Zuverlässigkeit deutlich erhöht, im Amateurbereich wird als Entsprechung [[AMTOR]] ("Amateur Microprocessor Teleprinter Over Radio") eingesetzt.+Weiterentwicklungen zum üblichen Baudot-Verfahren waren die [[ARQ]]-Verfahren, fehlerkorrigierende Übertragungsverfahren mit Rücksendung von Quittungszeichen oder Wiederholungsanforderungen (RQ) von der empfangenden Station zum Sender. Beim [[SITOR]]-A - Verfahren wird erst nach Übermittlung eines Dreierblocks von Zeichen von der Gegenstation ein Quittungszeichen erwartet, was die Übertragungsgeschwindigkeit bei gleichbleibender Zuverlässigkeit deutlich erhöht, im Amateurbereich wird als Entsprechung [[AMTOR]]-A ("Amateur Microprocessor Teleprinter Over Radio") eingesetzt.
  
-Technisch unterscheidet sich das [[FEC]] ("Forward Error Correction") - Verfahren deutlich. Hierbei werden Zeichen zweimal ausgesendet und ein Prüfbit erlaubt die Fehlerkorrektur, ohne dass ein Rückmeldung zur aussendenden Station und somit eine Zweiwegkommunikation / Duplexverbindung notwendig würde. [[FEC-COL]] - Aussendungen richten sich "an alle", [[FEC-SEL]] richtet sich an eine mit einem Selektivrufsystem ausgerüstete Gegenstation.+Technisch unterscheidet sich das [[FEC]] ("Forward Error Correction") - Verfahren deutlich. Hierbei werden Zeichen zweimal ausgesendet und ein Prüfbit erlaubt die Fehlerkorrektur, ohne dass ein Rückmeldung zur aussendenden Station und somit eine Zweiwegkommunikation / Duplexverbindung notwendig würde. [[FEC|FEC-COL]] - Aussendungen richten sich "an alle", [[FEC|FEC-SEL]] richtet sich an eine mit einem Selektivrufsystem ausgerüstete Gegenstation. [[SITOR]]-B ist ein [[FEC]]-Verfahren zur Aussendung an verschiedene Empfänger.
  
 Waren in den achziger Jahren noch eine Grosszahl von Presseagenturen mit Funkfernschreibaussendungen aufzunehmen, machen heute Funkamateure und Rapporte von Wetterfunkdiensten den Grossteil der Funkfernschreibaussendungen aus. Der Versand von Textnachrichten im kommerziellen Kurzwellenverkehr wurde nach Etablierung von Email und SMS-Verkehr nahezu obsolet. Waren in den achziger Jahren noch eine Grosszahl von Presseagenturen mit Funkfernschreibaussendungen aufzunehmen, machen heute Funkamateure und Rapporte von Wetterfunkdiensten den Grossteil der Funkfernschreibaussendungen aus. Der Versand von Textnachrichten im kommerziellen Kurzwellenverkehr wurde nach Etablierung von Email und SMS-Verkehr nahezu obsolet.
Zeile 18: Zeile 18:
 {{tablelayout?colwidth="250px,-"}} {{tablelayout?colwidth="250px,-"}}
 ^Hersteller^Herstellerinformationen^ ^Hersteller^Herstellerinformationen^
-|[[HAL]]|Fernschreibkonverter von [[HAL]]| +|[[HAL Decoder]]|Fernschreibkonverter von [[HAL]]| 
-|[[Pocom]]|Fernschreibdecoder von Poly-Electronic, CH-Bassersdorf resp [[Pocom]]| +|[[Pocom Decoder]]|Fernschreibdecoder von Poly-Electronic, CH-Bassersdorf resp [[Pocom]]| 
-|Telereader|Fernschreibdecoder von [[Telereader]]| +|[[Telereader Decoder]]|Fernschreibdecoder von [[Telereader]]| 
-|Tono|Fernschreibdecoder von [[Tono]]| +|[[Tono Decoder]]|Fernschreibdecoder von [[Tono]]| 
-|Wavecom|Fernschreibdecoder von [[Wavecom]]|+|[[Wavecom Decoder]]|Fernschreibdecoder von [[Wavecom]]|
 |analoge Fernschreibadapter|Seit den Sechzigerjahren waren von verschiedenen Anbietern kommerzieller Telekommunikationsausrüstung Adapter zur Ansteuerung einer Fernschreibmaschine beim [[FSK]]-Empfang verfügbar.| |analoge Fernschreibadapter|Seit den Sechzigerjahren waren von verschiedenen Anbietern kommerzieller Telekommunikationsausrüstung Adapter zur Ansteuerung einer Fernschreibmaschine beim [[FSK]]-Empfang verfügbar.|
  
de/funkfernschreiben.txt · Zuletzt geändert: 2019/04/27 17:30 von mb