Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


de:rs-6

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen angezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
de:rs-6 [2019/12/05 21:59]
mb
de:rs-6 [2019/12/06 13:23]
mb [Entwicklung]
Zeile 4: Zeile 4:
 Unter technischer Mitwirkung der CIA wurde um 1951/52 ein modular aufgebautes Funkgerät entwickelt, welches u.a. von Agenten eingesetzt wurde. Unter technischer Mitwirkung der CIA wurde um 1951/52 ein modular aufgebautes Funkgerät entwickelt, welches u.a. von Agenten eingesetzt wurde.
  
 +{{:​images:​mil-usa-rs6.jpg?​direct&​600|RS-6}}
 ===== Technische Daten ===== ===== Technische Daten =====
   * [[Prinzip]]:​ [[Einfachsuperhet]],​ [[ZF]] 455 kHz   * [[Prinzip]]:​ [[Einfachsuperhet]],​ [[ZF]] 455 kHz
Zeile 32: Zeile 33:
 ---- ----
  
 +{{:​images:​mil-usa-rs6-tx.jpg?​direct&​300|RS-6}} {{:​images:​mil-usa-rs6-rx.jpg?​direct&​300|RS-6}}
 ===== Bedienung ===== ===== Bedienung =====
 Das Kleinfunkgerät,​ oftmals als "Spy Set" bezeichnet, besteht aus einzelnen Komponenten,​ die zusammengeschaltet werden: Der Empfänger RR-6 ist in zwei Frequenzbereichen durchstimmbar,​ der Sender quarzgesteuert,​ das Speisegerät "Power Supply Unit" RP-6 kann mit zahlreichen weltweit vorkommenden Netzspannungen oder auch 6.3 V Batteriespannung betrieben werden. In der "​Filter Unit" sind auch die Verbindungskabel zwischen den einzelnen Moduln untergebracht. Das Kleinfunkgerät,​ oftmals als "Spy Set" bezeichnet, besteht aus einzelnen Komponenten,​ die zusammengeschaltet werden: Der Empfänger RR-6 ist in zwei Frequenzbereichen durchstimmbar,​ der Sender quarzgesteuert,​ das Speisegerät "Power Supply Unit" RP-6 kann mit zahlreichen weltweit vorkommenden Netzspannungen oder auch 6.3 V Batteriespannung betrieben werden. In der "​Filter Unit" sind auch die Verbindungskabel zwischen den einzelnen Moduln untergebracht.
Zeile 46: Zeile 48:
 Der Sender kann mit der eingebauten ausklappbaren Sendetaste oder einem automatischen Morsegeber (mit Lochstreifen) gestastet werden. Der Sender kann mit der eingebauten ausklappbaren Sendetaste oder einem automatischen Morsegeber (mit Lochstreifen) gestastet werden.
  
-Der Empfänger **RR-6** empfängt durchgehend zwischen 3 und 16.5 MHz auf zwei Bandbereichen,​ "​rot"​ und "​blau",​ welche mit dem entsprechenden Bandschalter RANGE gewählt werden. Die Abstimmskala mit der roten und blauen Skala kann mit der Grobabstimmung oder der mechanisch untersetzten Feinabstimmung VERNIER bewegt werden; zum Wiederfinden einer Arbeitsfrequenz kann die Zahl auf der Logskala notiert werden. Mit VOLUME wird die Lautstärke und mit dem BFO der überlagerungsoszillator zum Einseitenbandempfang geregelt; der Empfänger verfügt über einen Eichmarkengeber zur Korrektur der Skaleneichung alle 500 kHz bei den MHz- und Halb-MHz-Marken. Die Haarlinie auf der Frequenzskala kann mit ADJUST CALIBRATION verschoben werden, wenn das Eichmarkensignal mit dem Feintrieb auf "zero beat" abgestimmt ist.+{{ :​images:​mil-usa-rs6-vert.jpg?​direct&​300|RS-6}} ​Der Empfänger **RR-6** empfängt durchgehend zwischen 3 und 16.5 MHz auf zwei Bandbereichen,​ "​rot"​ und "​blau",​ welche mit dem entsprechenden Bandschalter RANGE gewählt werden. Die Abstimmskala mit der roten und blauen Skala kann mit der Grobabstimmung oder der mechanisch untersetzten Feinabstimmung VERNIER bewegt werden; zum Wiederfinden einer Arbeitsfrequenz kann die Zahl auf der Logskala notiert werden. Mit VOLUME wird die Lautstärke und mit dem BFO der überlagerungsoszillator zum Einseitenbandempfang geregelt; der Empfänger verfügt über einen Eichmarkengeber zur Korrektur der Skaleneichung alle 500 kHz bei den MHz- und Halb-MHz-Marken. Die Haarlinie auf der Frequenzskala kann mit ADJUST CALIBRATION verschoben werden, wenn das Eichmarkensignal mit dem Feintrieb auf "zero beat" abgestimmt ist.
  
 Im Sendeempfangsbetrieb kann der Betriebsschalter an der **RA-6** Filter Unit auf TRANSMIT stehen, nachdem die Sendetaste losgelassen wird, geht das Gerät sofort auf Empfangsbetrieb an der Sendeantenne. In der Position RECVR kann der Empfänger ebenfalls betrieben werden (ebenfalls Sendetaste kurz drücken und loslassen, um das Sende-Empfangsrelais umschalten zu lassen), dann muss aber die Empfangsantenne am ANT TERMinal am Empfänger angeschlossen sein. Im Sendeempfangsbetrieb kann der Betriebsschalter an der **RA-6** Filter Unit auf TRANSMIT stehen, nachdem die Sendetaste losgelassen wird, geht das Gerät sofort auf Empfangsbetrieb an der Sendeantenne. In der Position RECVR kann der Empfänger ebenfalls betrieben werden (ebenfalls Sendetaste kurz drücken und loslassen, um das Sende-Empfangsrelais umschalten zu lassen), dann muss aber die Empfangsantenne am ANT TERMinal am Empfänger angeschlossen sein.
Zeile 57: Zeile 59:
  
 ==== Bestückung ==== ==== Bestückung ====
-**Empfänger RR-6**: V1 ([[5899]], RF); V2 ([[5899]], OSCillator);​ V3([[5899]],​ MIXER); V4, V5, (je [[5899]], 1ST, 2ND IF); V6 ([[5718]], DETektor); V7 ([[5718]], AUDIO); V8([[5718]],​ BFO). +**Empfänger RR-6**: V1 ([[5899]], RF); V2 ([[5899]], OSCillator);​ V3([[5899]],​ MIXER); V4, V5, (je [[5899]], 1ST, 2ND IF); V6 ([[5718]], DETektor); V7 ([[5718]], AUDIO); V8([[5718]],​ BFO).\\  
-**Sender RT-6**: V101 ([[6AG5]], OSC); V102 ([[2E26]], RF FINAL) +**Sender RT-6**: V101 ([[6AG5]], OSC); V102 ([[2E26]], RF FINAL)\\  
-**Speisegerät RP-6**: V201 ([[6X4]], RECT)+**Speisegerät RP-6**: V201 ([[6X4]], RECT)\\ 
 **Filter Unit RA-6**: V301 / V302 [[5644]] oder [[5787]]. **Filter Unit RA-6**: V301 / V302 [[5644]] oder [[5787]].
  
Zeile 66: Zeile 68:
  
 ==== Entwicklung ==== ==== Entwicklung ====
-{{gallery>:​images?​mil-usa-rs-6*.jpg&​0&​80x80&​lightbox&​showtitle&​titlesort}}+{{gallery>:​images?​mil-usa-rs6*.jpg&​0&​80x80&​lightbox&​showtitle&​titlesort}}
  
 ==== Weitere Informationen ==== ==== Weitere Informationen ====
   * [[https://​www.radiomuseum.org/​r/​unknown_rs_6.html| RS-6 auf der Website von www.radiomuseum.org]]   * [[https://​www.radiomuseum.org/​r/​unknown_rs_6.html| RS-6 auf der Website von www.radiomuseum.org]]
   * [[https://​www.cryptomuseum.com/​spy/​rs6/​index.htm|RS-6 auf www.cryptomuseum.com]]   * [[https://​www.cryptomuseum.com/​spy/​rs6/​index.htm|RS-6 auf www.cryptomuseum.com]]
de/rs-6.txt · Zuletzt geändert: 2019/12/06 13:23 von mb