the Hallicrafters Co., Chicago

Hallicrafters Logo
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Hallicrafters
 
Hallicrafters S- Series
Hallicrafters SX- Series
 
SX-15
SX-23
SX-28
SX-42
SX-43
SX-130
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals

überarbeitet am 20.11.2011

Hallicrafters SX - 130

In den sechziger Jahren ging Hallicrafters in der Frontplattengestaltung von den (Halb-)Rundskalen zu den Linearskalen über, einer der typischen Vertreter dieser Weltempfänger ist der SX-130.

S - 129
1965
Einfachsuper, 535 kHz - 31,5 MHz, 110 - 125 V, 48 W;
7 Röhren (6DC6, 6EA8, 6BA6, 6BA6, 6AL5, 6BE6, 6GW8, Gleichrichterdiode)
Bandspreizung 80, 40, 20, 15, 10 m Band.
SX - 130
1965
Einfachsuper, 535 kHz - 31,5 MHz, 110 - 125 V, 48 W;
7 Röhren (6DC6, 6EA8, 6EA8, 6BA6, 6AL5, 6BE6, 6GW8, Gleichrichterdiode)
Bandspreizung 80, 40, 20, 15, 10 m Band.
Zusätzlich S-Meter, Quarzfilter.
SX - 133
1968
Einfachsuper, 535 kHz - 31,5 MHz, 110 - 125 V, 48 W;
7 Röhren (6DC6, 6EA8, 6EA8, 6BA6, 6AL5, 6BE6, 6GW8, Gleichrichterdiode)
Bandspreizung 80, 40, 20, 15, 10 m Afu-, sowie 49, 31, 25, 19m - Rundfunk - Band.
Mit S-Meter, Quarzfilter.

 

Einfachsuper, ZF 1650 kHz

Analoganzeige, Bandspreizskala für Afu-Bänder

AM, CW/SSB

Empfindlichkeit 

Selektivität –6 dB
 

RF-Gain, Crystal phasing Filter

Beim SX-130 handelt es sich um einen typischen Vertreter von Hallicrafters Amateurfunkempfängern aus der Mitte der sechziger Jahre. Das Tischgerät misst 48 x 20,3 x 25 cm und wiegt 11,3 kg. Der Eichmarkengeber HA-7, und ein Stationslautsprecher R-47 oder R-50 mussten separat erworben werden.

Eine Halbrund- und eine Linearskala dominieren die Frontplatte, wobei anzumerken ist, dass es sich bei der Halbrund- um die Hauptabstimmskala und bei der Linear- um die Bandspreiskala für die Amateurfunkbänder handelt. Die bei den Abstimmknöpfe finden sich unterhalb der entsprechenden Skalen, das S-Meter-Fensterchen rechts neben der Bandspreizskala.

Im Gegensatz zu den frühen Hallicraftersgeräten ist wie später üblich der Netzschalter mit dem Lautstärkeregler kombiniert und findet sich rechts in der unteren Reihe der Bedienelemente.
Von links her finden sich in der unteren Reihe die Regler für die HF-Verstärkung RF-Gain, der Bandschalter, ein Antennentrimmer und in der Mitte der Bandbreitenschalter mit zwei schmalbandigeren Quarzfilterstellungen, mit dem Phasingregler kann ein ungewünschtes Signal ausge"notcht" werden.
Weiter zur Rechten liegen der Noise Limiter / Störaustaster und der Betriebsartenschalter, hier ist bemerkenswert, dass ein Produkdetektor mit wählbarem unterem und oberem Seitenbandempfang zum Einsatz kommt, und nicht lediglich ein einfacher BFO.

Das Hochfrequenzsignal durchläuft vom Antenneneingang her zunächst eine HF- Verstärkungsstufe (V1: 6DC6) und wird im ersten Mischer (V2: 6EA8) auf die ZF von 1650 kHz umgesetzt. Nach Durchlaufen der AM-Spulenfilter resp. des phasenverschieblichen Quarzfilters (V3B: 1/2 6EA8) und zwei ZF-Verstärkerstufen (V3A: 1/2 6EA8 / V4 6BA6) wird das AM-Signal im einen Diodensystem von V5: 6AL5 demoduliert, das zweite Diodensystem wird für den Störbegrenzer eingesetzt. Zum SSB-Empfang ein Produktdetektor (6BE6) zum Einsatz. In der 6GW8 geschieht die HF-Vor- und Endverstärkung.

Beim SX-130 handelt es sich um einen unkompliziert aufgebauten Amateurfunk - Empfänger, der nicht durch eine speziell aufwendige Schaltungstechnik glänzt, sondern schlicht aufzeigt, was in den sechziger Jahren mit akzeptablem Aufwand zu einem günstigen Preis realisierbar war, das Gerät steht bei mir eher zur Abrundung der Gruppe von Hallicrafters-Geräten im Regal.

weitere Lektüre:
e: Shortwave Receivers - Past and Present, F. Osterman
e: Dachis, Chuck: Radios by Hallicrafters, Schiffer Publishing Ltd, Atglen, PA 19310, USA