Notch - Filter (Kerbfilter)

 
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Kurzwellenempfang
 
Bedienung
Anzeigen
Betriebsart
Signalbearbeitung
 
Bandbreite
Passband
Notch
AGC / RF-Gain
Preselector
 
RTTY - Empfang
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals
Zeitleiste
 
Links
Reparaturen
varia / Copyright
about / Kontakt

überarbeitet am 27.8.2010

Manche Interferenzen, sich als pfeifende Geräusche manifestierende Störungen, sind durch Störsignale innerhalb eines Seitenbandes einer AM- oder SSB-Station bedingt. Durch alleiniges Beschneiden der Bandbreite mit dem schmalen ZF-Filter oder Empfang nur des ungestörten Seitenbandes lässt sich einem im Nutzsignal liegenden Störer in diesem Fall nicht beikommen.

Hier kann mit einem Notch-Filter ein kleiner Bereich des Signals "ausgeschnitten" werden, und so dass Pfeifen eliminiert werden

Bei manchen Geräten arbeitet das Notch-Filter auf Hochfrequenz (ZF)-Ebene, hier wird das echte Hochfrequenzsignal bearbeitet. Ein eliminierter starker Störer kann die Verstärkungsregelung AGC nicht mehr negativ beeinflussen.
Bei anderen Geräten arbeitet die Notch auf NF-Ebene, hier wird der Pfeifton aus dem Audiosignal herausgefiltert. Diese Schaltung hat den Vorteil, dass der Erfolg der Massnahme nicht von der Natur des Pfeiftons abhängt, auf welchem Wege das Pfeifen in der NF entstanden ist, ist der Schaltung letztendlich egal. Liegt die eliminierte Tonhöhe allerdings im Sprachbereich, kann die Sprache unverständlich oder die Musik, bei der einige Töne fehlen, ungeniessbar werden.

Nachdem eine Station eingestellt, die passende Betriebsart gewählt und ZF-Bandbreite Basspandtuning optimal eingestellt worden sind, wird zuletzt das Notchfilter (NOTCH) eingeschaltet und durch feinfühliges Drehen am Regler der Pfeifton so gut wie möglich ausgeblendet.
Einzelne Geräte, wie der AOR AR-7030 verfügen über ein vollautomatisches Notchfilter, das die Tonhöhe des Störers automatisch einstellt.