Home

Poly Electronic, Bassersdorf / Pocom

Decoder für CW und Funkfernschreiben

Pocom Logo
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Pocom PFC-100
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals

überarbeitet am 23.7.2010

Die Schweizer Firma Poly Electronic in Bassersdorf ZH produzierte in den achziger Jahren unter der Leitung von Ulrich Krebser ein externes Zusatzgerät, mit dem für die beiden hochwertigen Kurzwellenempfänger Icom R-70 und JRC NRD-515 bis zu 100 Frequenzen extern gespeichert werden können und mit dem auch Scanfunktionen realisiert werden können.

Frequenzkontroller,

passend zum Icom R-70 und JRC NRF-515 (zwei Modelle)

 

Speicher 100, alphanumerisch,
Frequenz, Betriebsart (beim NRD-515 mit Zusatzplatine)

Suchlauffunktionen Scan, Memory - Scan, Wobbelfunktion (Scan um Center - Frequenz),

Uhr, programmierbare Schaltausgänge

Zu den zu Beginn der achziger Jahre sehr beliebten hochwertigen Kurzwellenempfängern Icom R-70 (mit seinen zwei VFO's) und JRC NRD-515 (nur mit externen Speichermoduln 24 resp. 96 Speicherkanäle), entwickelte Pocom einen Speichercontroller, der die Geräte mit Möglichkeiten aufwertete, wie sie erst wieder Jahre später beim Drake R-8 zu finden waren:

  • direkte Frequenzeingabe über die Tastatur, Verstimmen mit programmierbarer Schrittweite (UP/DOWN)
  • SCAN - Modus mit programmierbarer Schrittweite und Verweildauer
  • 100 Speicher, alphanumerische Tags von bis zu 16 Zeichen
  • MEMORY SCAN, auch mit Lockouts oder selektivem Scannen von Zehnerbanken
  • Wobbler - Modus: der Empfänger scannt einen Bereich um eine eingegebene Center - Frequenz
  • Offset - Mode: im Betrieb mit einem Konverter kann eine Offsetfrequenz frei einprogrammiert werden.
  • sechs Low power -Schaltausgänge, über ein Relais ist eine Steuerung von netzbetriebenen Geräten möglich

Nachdem ich einen PFC-100 auf einem Flohmarkt für geringes Entgelt erwerben konnte, tat ich mir anfänglich sehr schwer damit, dass Gerät zum Laufen zu bewegen.
Zunächst gilt es meist, die wohl inzwischen erschöpfte 3,7 V Lithiumbatterie Tadiran TL-2100-T / Grösse UM-3 zu ersetzen. Um das Gehäuse zu öffnen, müssen die Abdeckleisten zur Seite geschoben werden, die Batterie selber ist auf dem Print angelötet.

Mit der unten verfügbaren Bedienungsanleitung fällt es dann nicht mehr schwer, den Empfänger zur Mitarbeit zu bewegen.
Allerdings muss darauf geachtet werden, dass der zum Frequenzkontroller passende Empfänger angeschlossen wird, auf dem Typenschild steht beispielsweise: "Serie NRD"

Mit Erlaubnis der Firma Poly-Electronic in Bassersdorf darf ich hier die Bedienungsanleitungen der POCOM Geräte bereitstellen, Download nur zur privaten Nutzung, Weiterverkauf untersagt. Ganz herzlichen Dank an Poly-Electronic für das Entgegenkommen.