Home

Sangean
Chung Ho City, Taipei Hsien 235, Taiwan

ATS 803 A / Siemens RK 651 / Supertech SR 16 Testbericht: © weltweit hören 7 / 1988

Logo
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Sangean
 
ATS 803
ATS 303
ATS 606
ATS 808A
ATS 818
ATS 818cs
ATS 909
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals

überarbeitet am 18.9.2010

Große Leistung - kleiner Preis
Der Weltempfänger Supertech SR - 16 DN in der praktischen Bewährung

Doppelsuper, 1. ZF 55,845 MHz, 2. ZF 450 kHz

Digitalanzeige, 1 kHz

AM, SSB (BFO), FM (UKW)

UKW, LW, MW, KW 150 kHz - 30 MHz

Selektivität -6 dB
Selektivität 2,8 / 6,5 kHz

Sensitivität

Filter narrow/wide, RF Gain

Keypad, 9 Speicher, Uhr, Timer

Das einzig Unglaubwürdige an dem Gerät in der Größe des SONY ICF 2001 - D ist der Preis, denn er ist hier in Hamburg je nach Anbieter für geringfügig unter DM 300, - zu erhalten. Zwar muß man dann noch ein entsprechendes Netzgerät erwerben, aber alles übrige wie deutschsprachiges Handbuch, Trage- (Umhängeriemen) und Antennenadapter sind dabei.
Die Bedienung ist für den Empfängerkundigen recht einfach und klappt für diesen auch ohne Studium der gut verständlichen Anweisung auf Anhieb. Das ebenfalls beigefügte "Wave-Handbook" nennt die fast immer gebräuchlichen Standardfrequenzen der internationalen größeren Kurzwellenstationen, so daß es, wenn die Stromversorgung und die Speicherbatterien o.k. sind, schon mit dem Weltempfang losgehen kann.
Neben dem von 150 kHz bis 26.100 kHz durchgehenden Empfangsbereich kann man, wenn man einen entsprechenden Kopfhörer erwirbt, auch UKW in Stereo hören. Somit sind alle interessanten Radiobereiche einschließlich der Mittel- und Langwelle zu empfangen. Mit dem Antennenadapter verbanden wir die 7 Meter lange Kurzwellenhörerantenne der Firma Kelemen und hatten damit bei entsprechender Benutzung des "RF-Gain" eine deutliche Empfangsverbesserung gegenüber der im Gerät versenkbaren Teleskopantenne. Die Frequenzeinstellung kann entweder mit der Zehnernormtastatur oder einem großen Drehknopf erfolgen. Der Balanceregler wirkt nur bei Stereo UKW, mit AM Narrow/Wide kann bei UKW-Empfang auf Stereo-Mono umgeschaltet werden, sonst auf die beiden ZF-Filter.
Ein gut bedienbarer BFO gestattet feinfühligen Seitenband und Telegrafieempfang. Eine LOCK Taste sperrt alle Funktionen. Neben den beschriebenen Funktionen kann eine Uhrzeit eingestellt und zum Wecken oder Einschlafen abgerufen werden. Ein Suchlauf kann die neuen Speicherplätze absuchen oder auch über die Bänder zum Scannen benutzt werden.
Die Empfangsleistung ist dank der verwendeten Doppelsuperschaltung recht gut und in dieser Preisklasse sonst nicht zu finden. Der rein gehörmäßige Klangeindruck ist recht gut - und ist je nach Qualität des zu verwendenden Kopfhörers (Stereo!) sogar ausgezeichnet zu nennen. ln Verbindung mit der genannten Hörer-Antenne war die Empfangsleistung des Gerätes nur unwesentlich schlechter als die eines weitaus teureren 2001D, übliche Tests wie die Trennung Bayern 3 / RTL auf 6085 / 6090 fielen zur Zufriedenheit aus, wenn man auf den Rand der Filterbreite abstimmte - 6083 und 6092. ln SSB waren gut hereinkommende Telefoniestationen der Funkamateure gut aufzunehmen. Der Batterieverbrauch ist bei 30 bis 40 Minuten täglicher Empfangszeit - solange dauert in etwa ein Nachrichtenblock mit Kommentar ca. mit 2 1/2 Wochen anzusetzen - ist also als normal zu bezeichnen.
Alles in allem, nach einheitlicher Meinung des Testteams Hamburg, eine durchaus zu empfehlende Anschaffung, besonders wenn man den Preis mit der Leistung gegenüberstellt. Weitgehend baugleich ist auch ein von der Firma Siemens angebotenes Gerät RK 651 und der ESKA RX-33. Die Preise sind aber je nach Anbieter sehr unterschiedlich, deshalb Augen auf die Preisauszeichnung richten.

Wir danken unseren Funkfreunden bei der Firma Radio-Kölsch, Hamburg für die bereitwillige Überlassung des Gerätes zu unserem Test.

weitere Lektüre:
d: ESKA RX-33, mehr als ein Reiseempfänger, Stephan Eberlein, DL9NBJ, wwh 5 / 86

© Werner Kant, DL 3 XK, wwh 7 / 1988