Home

Sanyo
Sanyo Electric Co. Ltd., Moriguchi (Osaka)

RP-8880 Chassisdemontage

Logo
Reiseempfänger
Portable Empfänger
Stations-Empfänger
Oldie - Empfänger
"Boatanchors"
Militärisches Gerät
 
Barlow Wadley
Blaupunkt
Braun
Grundig
ITT
Japan. Empfänger
Panasonic
Pan Intl.
Philips
Nordmende
Russ. Empfänger
Sangean
Sanyo
Siemens
Sony
Zenith
 
Sanyo
RP-8880
 
Kurzwellenempfang
RTTY - Empfang
 
Empfängerliste
Empfänger - Manuals
Zeitleiste
 
Links
Reparaturen
varia / Copyright
about / Kontakt

überarbeitet am 30.12.2010

Ausbau des Chassis

Doppelsuper, 10.7 MHz / 455 kHz

Analoganzeige, ca. +/- 5 kHz

AM, SSB (BFO), CW, FM (UKW)

LW, MW, KW 1.6 - 30 MHz, UKW

Selektivität -6 dB/ -50 dB
AM 6.0 / 15 und 7.0 / 18 kHz

Sensitivität5 MHz
AM 3,1 uV

RF-Gain

Ich habe bisher noch keinen RP-8880 ohne technische Probleme angetroffen, mein Gerät ist reparaturbedürftig. Die Reparatur gestaltet sich aufgrund der fehlenden Serviceunterlagen und unübersichtlicher Schaltung mühsam.

Ausbau des Chassis

  • Entfernung der 6 Gehäuseschrauben an der Rückseite (alle vier Ecken, in der Mitte der oberen Kante und in der Mitte der Rückwand, zwischen Batterie- und Netzkabelfach)
    Entfernung der Schraube im Batteriefach
  • Rückwand abnehmen, Antennenverbindung ausstecken

  • 2 Schrauben der Rotationsantenne entfernen. Antenne um 90 ° rotieren und abnehmen, Steckverbinder der Rotationsantenne ausstecken.
  • Schraube beim + Pol am Betteriefach und Schraube links auf der Platine lösen und entfernen, Entfernen der Batteriehalterung
  • Braunes Erdungskabel, das vom Lautsprecher - Mittelanschluss am Batteriefach vorbeiführt, lockern.
  • An der Frontplatte alle Regler- und Drehknöpfe lockern und entfernen,
  • Die Frontplatte lässt sich nun zur Seite wegklappen.

Zusammenbau

  • Chassis einpassen, Batteriehalterung montieren
  • Rotationsantenne in 90° Stellung montieren, einstecken, mit zwei Schrauben fixieren.
  • Chassis an der Frontplatte anschrauben,
    Füsse ganz einschrauben !, dann Rückwand einpassen und befestigen.

© Martin Bösch 18.5.2005